Mittwoch, 14. November 2012

Bo für Mädchen


 Es ist soweit. Ich habe es endlich endlich endlich geschafft, eine Hose zur Zufriedenheit meiner Tochter zu nähen. Sie ist innenndrin weich und kuschelig dank eines Doublelayerstoffs aus Baumwollteddy und Velours. Obwohl es den Stoff leider nur in braun gab auf dem Stoffmarkt, ist es mir mit dem Retro Rockets von Michael Miller gelungen, sie halbwegs bunt und wie gewünscht "hellblau" zu bekommen. 3jährige haben äußerst dezidierte Vorstellungen von Ihrer Welt.


In den Pattentaschen Vorne befindet sich auf Kniehöhe eine Polsterung, was ich an dem Schnittmuster wirklich gut gelungen finde, denn meine rennt und fällt gerne. Ich habe alle Nähte mit einem Zierstich abgesteppt. Die Gr. ist 98/104 aber um 5 cm verlängert. So wächst sie noch etwas mit, der Saum ist doppelt eingeschlagen und kann bei Bedarf verlängert werden. Auf störende Reißverschlüsse und Knöpfe wurde verzichtet, daher auch mit Bündchen und Fake-Schlitz.


Worüber ich mich beim Nähen gewundert habe, sind die Abnäher hinten am Bein. Sie sind ellipsenförmig, und so habe ich sie auch von links abgenäht. Wie dann aber ein ellipsenförmiges Absteppen von Außen aussehen soll, kapier ich nicht. Naja bei uns ist es jetzt einfach eine Gerade. Durch die Abnäher sitzt sie aber sehr gut, hätte ich vorher nicht gedacht!


Nachdem ich nun solange nach einem bequemen Hosenschnitt gesucht habe, der bequem wie eine Joggingshose ist aber trotzdem nach "richtiger" Hose aussieht, werde ich sicher noch die ein oder andere Bo nähen. Habe noch zwei Doublelayerfleece hier, mal schauen ob die sich auch dafür eignen.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich bin über die Suche nach Anleitungen für den Ruffler-Fuß bei dir gelandet. Ich habe nämlich seit neustem auch einen und bin beim Ausprobieren.
    Vielen Dank für deine Fotoanleitung und das nette Röckchen.
    Ich hätte auch noch eine Frage. Wie macht man es, dass die Rüsche sich nicht wieder aufziehen lässt? Das ist vermutlich eine dumme Frage, aber ich bin nicht sehr näherfahren und wre dir für eine Antwort super dankbar.
    Und jetzt melde ich mich erst mal als Leserin an, bei dir kann ich sicher noch mehr lernen ;-)
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Na dann willkommen!

    Die Rüsche lässt sich dann nicht wieder aufziehen, wenn man die Fäden vernäht am Ende. Also entweder einfach von Hand verknoten, oder mit der Nähmaschine kurz drüber. Ich finde es ja ganz gut, dass es noch variabel ist, so kann man die Rüsche gut ans Kleidungsstück anpassen. Wenn ich das gemacht habt stecke ich sie mit Stecknadeln fest, das geht auch.
    Ich hoffe das hat Dir geholfen?
    Ich habe den Kommentar nur durch Zufalll gesehen, wenn Du wieder mal eine Frage hast, schick mir leiber eine Mail über das Profil, die bekomme ich nämlich sicher!

    LG, Nadine

    AntwortenLöschen