Sonntag, 18. Februar 2007

Harte Türpolitik in Berlin *lol*

Ok Leute, jetzt reichts, ich fühl mich ja geehrt, aber im Magnet- Club an der Tür nicht reingelassen zu werden, weil ich meinen Perso nicht dabei habe, zwar auf der Gästeliste stehe, aber angeblich jünger als 18 aussehe (bin Jahrgang 77!), - das ist hart!
Und neeeein, der Türsteher hatte weder ne gelbe Armbinde noch war es zappenduster an der Tür... *prust* so hatte ich mir die "harte" Türpolitik in Berlin nicht vorgestellt...
Insofern war die logische Konsequenz, weiterzufahren, zu einer Party, mit meiner Musik, ich sag nur Bachstelzen, war zwar nur 2-3 Stündchen da, hab mich aber wie zu Haus gefühlt...*DANKE*

Kommentare:

  1. Hallo,

    die Verfasserin des Beitrags "Harte Türpolitik" kokettiert hier ziemlich unverfroren mit ihrem Äußeren, sollte es aber besser wissen. Es ist doch eher zu vermuten , dass sie vielleicht optisch die 18 deutlich überschritten hat , geistig aber noch eine gewisse Unreife beim Türsteher an den Tag legte. Da hilft dann auch keine Gästeliste mehr.

    Herzlichst
    Ihr T.B. aus K. an der F.

    P.S.: Mir is am Samstag was ähnliches passiert...obwohl ich den ausweis dabei hatte ;-((

    AntwortenLöschen
  2. Hey lieber T., ursprünglich aus M nun mehr K. an der F, wann kommst Du mal nach B. an der S. oder H?

    Dann kannst Du Dich davon überzeugen, dass meine geistige Unreife nach wie vor deutlich vorhanden ist, aber nicht kommuniziert wird, da ich ja prinzipiell nur mit meinem Äußeren kokettiere *zartesLächeln* um den Gesamteindruck nicht durch etwaige Worthülsen zu zerstören.
    Klappt überall, nur nicht in der linksintelektuellen Indie-Rock-Pop-Szene Berlins :-D

    Und, wo haben sie Dich nicht reingelassen, im Portrait etwa *rofl* oder haste Dich mal auf ne House-Party verirrt? Oder gibts jetzt ganz was neues in K?

    Bützke, N.

    AntwortenLöschen